Digitalisierung und Automatisierung waren erneut Top-Themen der LogiMAT. Wir erklären, wie das die Situation beim Fachkräftemangel positiv beeinflussen kann.

Industrie 4.0 eröffnet neue BerufsfelderWir haben bereits in unserem letzten News-Beitrag darüber geschrieben: Die LogiMAT 2023 war als Messe für Gas-, Diesel- oder Elektrostapler und andere Flurförderzeuge wieder einmal besonders von den Themenfeldern rund um Industrie 4.0 und vom zunehmenden Einfluss der Künstlichen Intelligenz (KI) geprägt. Im selben Beitrag sind wir darauf eingegangen, dass dies für zahlreiche Flurförderzeugflotten im Lager, beim Umschlag oder in der Industrie gegenwärtig noch keine so große Rolle spielt. Worauf sich jedoch wohl alle Marktteilnehmer der Intralogistik einstellen sollten: Die Digitalisierung wird sie einerseits bei den Fahrerschulungen / beim Erwerb des „Staplerscheins“ vor weitere Herausforderungen stellen; andererseits können aber gerade die Themenfelder KI, Robotik, Sensorik oder autonome Warenbewegung die Situation beim Wettbewerb um Fachkräfte entspannen. Wir von --Firma-- in --Stadt-- wollen uns das genauer ansehen.

Stapler-Fahrerschulung und die Digitalisierung

Ob es um den grundsätzlichen Erwerb eines Flurfördermittelscheins („Staplerschein“) oder um die vorgeschriebene Erneuerung / „Auffrischung“ geht: Bei --Firma-- in --Stadt-- sind Sie genau richtig, wenn Sie auf der Suche nach einer professionellen Fahrerschulung mit anschließender praktischer und theoretischer Prüfung zum Erwerb des Flurfördermittelscheins sind. Das gilt umso mehr für die Zukunft: Mit zunehmender Digitalisierung der innerbetrieblichen Logistik wachsen auch die Herausforderungen an die Staplerfahrer/-innen, die mit der neuen Technik umgehen müssen. Eine umfassende Stapler-Fahrerschulung, die alle vorgeschriebenen Inhalte erfüllt und besonderes Augenmerk auf sicheren Staplerbetrieb hat, ist bei --Firma-- selbstverständlich. Sobald die technische Entwicklung neue Vorschriften mit sich bringt, integrieren wir diese umgehend in die Staplerschulung. Und wenn die Bedienung der Elektro-, Diesel- oder Gasstapler mit dem Fortschritt neue Herausforderungen bereithält, sorgen wir dafür, dass Ihr Stapler-Team dafür gewappnet ist.

Die Umwälzungen in der innerbetrieblichen Logistik / Intralogistik erfordern in vielen Lagern, in der Kommissionierung, in der Produktion oder beim Umschlag eine Neuorientierung. Wir von --Firma-- in --Stadt-- unterstützen Sie dabei doppelt: Zum einen finden unsere Beratungsprofis für jede unternehmerische Situation die Idealbesetzung für Ihren Gerätepark aus Gabelstaplern und anderen Flurförderzeugen. Zum anderen sind wir auch bei den Fahrerschulungen stets auf Höhe der Zeit und ebnen Ihrem Team den Weg in die Zukunft der Intralogistik.

Bringt die Digitalisierung mehr Stapler-Fachkräfte?

Die Aspekte des technischen Fortschritts in der innerbetrieblichen Logistik, wie etwa Künstliche Intelligenz, stehen schnell im Ruf der Rationalisierung. Dies scheint auch ein Blick auf die Preisträger der „Besten Produkte“ der LogiMAT 2023 zu bestätigen: Darunter findet sich z.B. ein System zur Be- und Entladung, das autonom Palettenware vom Lager direkt in den LKW verlädt. Wir von --Firma-- in --Ort-- sind jedoch überzeugt: Die Digitalisierung wird nur für einen begrenzten Wegfall von Jobs im Lager bzw. beim Umschlag sorgen; dies wird v.a. Tätigkeiten mit niedriger Qualifikation betreffen. Zugleich wird die Technik andere Berufe in der innerbetrieblichen Logistik anspruchsvoller, herausfordernder – und damit auch attraktiver für Leistungsträger – machen.

Was unser eigenes Team von --Firma-- in --Stadt-- betrifft, bedeutet die aktuelle Entwicklung: Im Berufsfeld der Mechatroniker wird in Zukunft die Betonung mehr auf der Elektronik liegen. Wir können hoch attraktive Arbeitsplätze in einem dynamischen, nach vorne gerichteten Umfeld anbieten. Auch junge Menschen werden davon profitieren, dass die Ausbildungsberufe im Bereich Flurförderzeuge / Lagergeräte / Gabelstapler vielschichtiger und spannender werden. Zugleich werden neue Tätigkeitsbereiche entstehen, die sich rein mit der Wartung, Betreuung, Aktualisierung und Problembehebung der digitalen Komponenten im Flurförder-Fuhrpark beschäftigen werden. Wir bei --Firma-- in --Ort-- freuen uns stets über Bewerbungen von Menschen, die mit uns diese aufregende Zukunft gestalten wollen!

Eine ähnliche Situation ergibt sich bei unseren Kundenunternehmen, die einen eigenen Intralogistik-Fuhrpark für den Einsatz im Lager, auf der Verkaufsfläche, bei der Kommissionierung oder für den Warenumschlag unterhalten: Während zahlreiche „klassische“ Einsätze für herkömmliche Gabelstapler durch autonome Transportsysteme ersetzt werden können, ist parallel Personal mit Zusatzqualifikationen in der digital unterstützten Lagerhaltung nötig. Dem aktuellen Fachkräfte-Mangel kann also durch die Entwicklungen von Industrie 4.0 auf zweierlei Weise begegnet werden: Zum einen wird durch Automatisierung und autonome Systeme in Zukunft weniger Personal für einfache Transportaufgaben nötig sein. Zum anderen bieten sich in der Intralogistik von morgen neue, attraktive Berufsfelder für engagierte und motivierte Mitarbeitende, die mehr Kompetenzen als das reine Bedienen eines Staplers mitbringen und die Weiterentwicklung Ihres Fuhrparks aktiv vorantreiben.

Projekt Zukunft: --Firma-- in --Stadt-- ist für Sie da.

Die Staplerprofis von --Firma-- sind immer ganz nah dran an der aktuellen Entwicklung rund um Gabelstapler und andere Flurförderzeuge: Das gilt für unser Angebot an Gabelstaplern und Flurförderzeugen, aber auch für unsere Beratungsleistung sowie unsere Services (u.a. Fahrerschulungen). Wir begleiten Sie partnerschaftlich und kompetent bei der weiteren Planung für Ihre innerbetriebliche Logistik und stellen Ihnen ein Team zur Seite, das Sie dabei unterstützt, aktuelle Strömungen für Ihr Unternehmen zu nutzen. Lassen Sie sich unverbindlich beraten – vereinbaren Sie gleich einen Termin!
 


Zurück zur Übersicht